20 persönliche Fragen

Name: Veyhelmann, Joachim

Alter: 65

Beruf bzw. Funktion: Landtagsabgeordneter

Wohnort: Hünfelden-Dauborn

Familienstand: verheiratet, 1 Tochter

Wie würden Sie einem Blinden Ihr Äußeres beschreiben?

Groß, kräftig, offener Gesichtsausdruck

Ihre drei besten Eigenschaften?

Verlässlichkeit, respektvoller Umgang mit anderen, Hilfsbereitschaft

Ihre drei größten Schwächen?

Nur schwer Nein sagen zu können, oftmals zu viele Aufgaben gleichzeitig anzugehen, Perfektionismus

Verraten Sie uns eine Ihrer Marotten?

Es muss immer alles am gleichen Platz sein

Was macht Ihnen Freude?

Meine Arbeit, Unternehmung mit der Familie, Reisen, andere Menschen zu beschenken

Worüber haben Sie zuletzt herzhaft gelacht?

Ich lache gerne und oft. Ein guter Witz, ein interessantes Wortspiel führen dazu und kommen täglich mehrfach vor, so dass ich jetzt keine Situation besonders hervorheben könnte.

Was bringt Sie auf die Palme?

Unzuverlässigkeit, Unpünktlichkeit, Respektlosigkeit

Auf welche Ihrer Leistungen sind Sie besonders stolz?

Dass ich es geschafft habe, immer Positionen innezuhaben, in denen ich in meinem Leben vielen Menschen helfen konnte und kann, gleich ob es im privaten oder beruflichen Bereich war und ist.

Welchen Kindheitstraum haben Sie sich erfüllt?

Ich wollte immer schon mitgestalten und mitentscheiden. Ich habe während meines ganzen Berufslebens Positionen innegehabt, die mir viel Freiraum dafür geboten haben und heute bin ich in meinem Beruf als Landtagsabgeordneter in der Lage, mein Umfeld wesentlich mitzugestalten.

Welches Ziel wollen Sie unbedingt noch erreichen?

Privat möchte ich unbedingt noch eine Reise ins ewige Eis machen. Beruflich stehen weitere 5 Jahre im hessischen Landtag auf der Wunschliste.

Was essen und trinken Sie am liebsten?

Ich esse gerne herzhafte deutsche Küche und trinke je nach Anlass gerne ein Bier, aber auch ein Glas Wein

Was naschen Sie gerne?

Salzgebäck

Auf welchen Luxus, den Sie sich jetzt leisten, könnten Sie am ehesten verzichten?

Immer auf dem modernsten Stand der Informationstechnik zu sein.

Wie und wo entspannen Sie am besten?

Bei einem Buch oder auf einer schönen Reise, aber auch bei einem Gespräch mit Freunden oder Bekannten, bei dem es mal nicht um Politik geht.

Wie halten Sie sich fit - und welche Sportart mögen Sie überhaupt nicht?

Ich spiele gerne Shuffleboard und ich mag keine Sportarten wie Wrestling, Boxen etc.

Wen bewundern Sie am meisten - und warum?

Ich bewundere Menschen mit erheblichen Beeinträchtigungen, die trotzdem ihr Leben meistern, wie z.B. Blinde oder Rollstuhlfahrer.

Ihr Lieblingspolitiker?

Helmut Kohl, der trotz aller gegenteiligen Bestrebungen vieler deutscher Politiker an dem Glauben an eine Wiedervereinigung festgehalten hat und den einzigen dafür geeigneten Zeitpunkt genial genutzt hat

Welchen Zeitgenossen würden Sie gerne kennenlernen?

Queen Elizabeth II

Welche Lebensratschläge geben Sie Ihren Kindern (bzw. würden Sie ihnen geben)?

Kritisch, aber nicht verschlossen, aufgeschlossen anderen Menschen gegenüber, aber nicht leichtgläubig, durch das Leben gehen. Vor allem aber Respekt zu zeigen. Fleißig zu sein.

Ihr Lebensmotto?

Bei allem, was man tut, darauf achten, Mensch zu bleiben.